Litigation PR

PR vor, während und nach juristischen Auseinandersetzungen

Unternehmen oder Personen streiten vor Gericht an zwei Fronten: im Gerichtssaal selbst und auch im „Gerichtssaal“ der Öffentlichkeit.

Recht haben und recht bekommen bedeutet im mediengetriebenen Zeitalter: Wer vor Gericht gewinnt, kann gleichzeitig in der Öffentlichkeit verlieren. Umgekehrt kann eine medial geführte Auseinandersetzungen über den Ausgang eines Rechtsstreits entscheiden.

Litigation-PR ist die gezielte Beeinflussung eines Streitfalles über die Medienöffentlichkeit. Entsprechende Strategien können bereits im Vorfeld eines Gerichtsprozesses zum Sieg führen. In solchen Fällen werden langwierige und kostenintensive Rechtsstreitigkeiten mit großem Imageschaden verhindert.